Wann lohnt sich ein Einspruch gegen die Vorwürfe des Bußgeldbescheids?

Neben möglichen formellen Fehlern im Bußgeldbescheid gibt es viele Gründe, warum ein Einspruch gegen die Vorwürfe erfolgversprechend sein kann. Vielleicht sind Sie nur der Halter des Fahrzeugs, saßen gar nicht selbst am Steuer und die Bußgeldbehörde hat es versäumt, den tatsächlichen Fahrer ausfindig zu machen? Auch das Messen der Verkehrsverstöße ist nicht fehlerfrei. So kann eine mögliche Überschreitung des Tempolimits anhand einer defekten oder nicht geeichten Blitzanlage irrtümlich festgestellt worden sein. Auch Fehler beim Messaufbau durch ungeschultes Polizeipersonal, schlechte Sicht- und Wetterbedingungen können dazu führen, dass die Messergebnisse verfälscht werden. Bei Rotlichtverstößen muss zudem gewährleistet sein, dass die Dauer der Gelb- und Rotphase nicht die gesetzlichen Vorgaben unterläuft, genauso wie der Rechtsbegriff des Augenblicksversagen Anwendung finden kann, um Vorwürfe im Bußgeldbescheid zu entkräften.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
WordPress Image Lightbox Plugin