Was für Blitzerarten gibt es?

Die drei wichtigsten Messverfahren sind die klassische Radartechnik, das Laser-Messsystem und die Lichtschrankenmessung. Jedes Verfahren hat neben seiner Bedeutung für die Verkehrssicherheit aber auch seine Tücken. Zum Beispiel wenn mehrere Fahrzeuge nebeneinander die Lichtschranke passieren oder mobile Messgeräte wie Laserpistolen von den zuständigen Polizeibeamten unsachgemäß gehandhabt werden. Auch die Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren mittels der ProViDa-Technik liefert nicht immer einwandfreie Ergebnisse. Hier muss der Abstand zwischen Polizeiauto und dem potenziellen Verkehrssünder möglichst gering sein, damit verwertbare Messungen zustande kommen. Für alle Messverfahren gilt: Unregelmäßige Eichung und falsche Justierung der Geräte sowie unangemessene Gegebenheiten der Messörtlichkeiten können zu fehlerhaften Ergebnissen führen, die sich im Zuge eines Einspruchs gegen die Vorwürfe im Bußgeldbescheid anfechten lassen. Hierbei helfen Ihnen kompetent und kostenfrei die Vertragsanwälte von Geblitzt.de.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
WordPress Image Lightbox Plugin