Wie lange dauert ein Bußgeldverfahren?

In der Regel schickt die Behörde dem Beschuldigten wenige Tage oder Wochen nach dem Verkehrsverstoß zunächst einen Anhörungsbogen und erlässt danach einen Bußgeldbescheid. Nach Eingang des Bußgeldbescheides haben Sie genau zwei Wochen Zeit, um Einspruch einzulegen. Ein außergerichtliches Bußgeldverfahren dauert also einige Wochen bis wenige Monate. Innerhalb von 14 Tagen nach Erlass sollten Sie allerdings handeln und Einspruch einlegen, ansonsten wird der Bußgeldbescheid rechtskräftig. Wir empfehlen daher Ihre Unterlagen nach einem Geschwindigkeits-, Rotlicht, Handy- oder Abstandsverstoß rechtzeitig online bei Geblitzt.de einzureichen. Unsere Vertragsanwälte prüfen dann die gegen Sie erhobenen Vorwürfe kostenfrei.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
WordPress Image Lightbox Plugin