Wo muss man seinen Führerschein abgeben? Und wo bekommt man ihn wieder zurück?

Der Führerschein kann persönlich abgegeben oder – am besten per Einschreiben – auf postalischem Wege an die zuständige Verwaltungsbehörde verschickt werden. Die Anschrift der Behörde können Sie dem Bußgeldbescheid entnehmen. In einigen Bundesländern können Sie Ihren Führerschein auch bei der zuständigen Polizeidienststelle abgeben. Die Verwahrdauer beginnt mit dem Eingangsdatum Ihres Dokuments bei der Behörde. Nach Ablauf des Fahrverbots wird Ihnen der Führerschein entweder zurückgeschickt oder kann persönlich abgeholt werden. Wer seinen Führerschein nicht freiwillig abgibt, muss mit einer kostenpflichtigen Beschlagnahme rechnen. Bitte beachten: Nur bei einem verhängten Fahrverbot gelangt der Führerschein nach ein bis drei Monaten wieder in den eigenen Besitz. Wenn Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen wurde, müssen Sie diese neu beantragen – und erhalten Ihren Führerschein in der Regel erst nach einer bestandenen MPU und erneuter Führerscheinprüfung wieder.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet)
Loading...
WordPress Image Lightbox Plugin