• Lesedauer:2 min Lesezeit

ADAC wirft der Behörde eine „Abgaben­orgie“ vor 

Die Vorschläge des Umwelt­bun­des­amtes zur Einhaltung der Klima­ziele stößt auf scharfe Kritik seitens des ADAC. Eine „Abgaben­orgie“, wie sie das Umwelt­bun­desamt plane, gefährde die Akzeptanz der Menschen für den Klimaschutz.

Forderungen des Umweltbundesamtes in der Kritik 1

Das Umwelt­bun­desamt hatte sich für einschnei­dende Maßnahmen ausge­sprochen, um die Klima­ziele doch noch zu erreichen. Dazu gehörten unter anderem höhere Benzin­preise sowie die Abschaffung der Pendlerpauschale. 

Der ADAC-Verkehrspräsident Gerhard Hille­brand meldete sich nun zu Wort. Das Umwelt­bun­desamt argumen­tiere aus dem „Elfen­beinturm“ heraus. Er kriti­sierte weiter: „Der Ausbau von ÖPNV und Ladein­fra­struktur kommt nur langsam voran, die Energie­preise steigen markt­be­dingt auf neue Höchst­stände, und dennoch will das Umwelt­bun­desamt die Verbraucher mit einer Abgaben­orgie zusätzlich belasten.“ Zudem werde die Akzeptanz der Bevöl­kerung für den Klima­schutz durch den ständigen Überbie­tungs­wett­bewerb gefährdet, so Hillebrand.

Etwas anders sieht Green­pease die Vorschläge des Umwelt­bun­des­amtes. So würde das Umwelt­bun­desamt das Offen­sicht­liche aussprechen. „Nur wenn an einer ganzen Reihe Schrauben gleich­zeitig gedreht wird, kann der Verkehr seinen Klimarück­stand aufholen“, so Tobias Austrup von Green­pease. Zudem scheitere der Klima­schutz im Verkehr auch nicht an der Sozial­ver­träg­lichkeit. „Die horrenden klima­schäd­lichen Subven­tionen im Verkehr begüns­tigen vor allem vielfah­rende Gutver­diener, nicht die Kranken­schwester im Kleinwagen.“

Hilfe im Bußgeld­ver­fahren über Geblitzt.de

Der Online-Service der CODUKA GmbH arbeitet eng mit zwei großen Anwalts­kanz­leien zusammen, deren Verkehrs­rechts­an­wälte bundesweit vertreten sind. Die Zahlen können sich sehen lassen. Täglich erreicht das Geblitzt.de-Team eine Flut von Anfragen. 12 % der betreuten Fälle werden einge­stellt, bei weiteren 35 % besteht die Möglichkeit einer Straf­re­du­zierung. Und wie finan­ziert sich das kosten­freie Geschäfts­modell? Durch die Erlöse aus Lizenzen einer selbst entwi­ckelten Software, mit der die Anwälte der Partner­kanz­leien ihre Fälle deutlich effizi­enter bearbeiten können. Somit leistet die CODUKA GmbH aufgrund des Einsatzes von Legal-Tech-Lösungen Pionier­arbeit auf dem Gebiet der Prozess­fi­nan­zierung. Haben auch Sie einen Bußgeld­be­scheid erhalten? Melden Sie sich auf www.geblitzt.de an.

Quellen: ntv.de, tagesschau.de