• Lesedauer:2 min Lesezeit

Der Sprit­preis im Wahlkampf

Nach Berichten von tz.de sei der Sprit­preis spätestens mit Bundes­ver­kehrs­mi­nister Scheuer in den Wahlkampf gekommen. Seiner Meinung nach müsse die Politik bei mehr als zwei Euro für Sprit eingreifen. Die Online-Redaktion hat daher die Frage gestellt, wie der Sprit­preis eigentlich entsteht.

Wie entsteht der Preis für Sprit? 1

Vom Benzin­preis machen laut tz.de, die sich auf den Mineral­öl­wirt­schafts­verband (MWV) berufen, mehr als die Hälfte Steuern aus. Beim Diesel­preis seien fast die Hälfte steuern. Bei Super­benzin seien es beim aktuellen Preis­niveau 65,45 Cent Energie­steuer und rund 25 Cent Mehrwert­steuer. Bei Diesel zahlten Verkehrs­teil­nehmer 47,04 Cent Mineral­öl­steuer und ca. 22 Cent Mehrwert­steuer. Das restliche Geld sei für das Produkt, die Trans­port­kosten, den Verkauf sowie der Gewinn von Tankstellen und Mineral­öl­wirt­schaft. Obendrauf ist dann seit Anfang des Jahres noch der CO2-Preis gekommen.

CO2-Preis

Die Emission einer Tonne CO2 kostet laut tz.de zurzeit 25 Euro. Laut MWN mache das bei Super­benzin rund 6,6 Cent pro Liter. Bei Diesel seien es knapp 7,9 Cent. Die Mehrwert­steuer ist darin schon inklusive. Demnach mache der CO2-Preis ungefähr 4 Prozent beim Benzin und 5 bis 6 Prozent beim Diesel aus.

Was sind die Möglich­keiten der Politik?

Tz.de zufolge sei völlig unklar, wie Scheuer die Preis­stei­gerung stoppen möchte. Die Politik könne eventuell die Energie­steuer senken. Diese gehöre aller­dings zu den wichtigsten Bundes­steuern. Ein weiterer Hebel wäre eine höhere Pendlerpauschale.

Hilfe im Bußgeld­ver­fahren über Geblitzt.de

Der Online-Service der CODUKA GmbH arbeitet eng mit drei großen Anwalts­kanz­leien zusammen, deren Verkehrs­rechts­an­wälte bundesweit vertreten sind. Die Zahlen können sich sehen lassen. Täglich erreicht das Geblitzt.de-Team eine Flut von Anfragen. 12 % der betreuten Fälle werden einge­stellt, bei weiteren 35 % besteht die Möglichkeit einer Straf­re­du­zierung. Und wie finan­ziert sich das kosten­freie Geschäfts­modell? Durch die Erlöse aus Lizenzen einer selbst entwi­ckelten Software, mit der die Anwälte der Partner­kanz­leien ihre Fälle deutlich effizi­enter bearbeiten können. Somit leistet die CODUKA GmbH aufgrund des Einsatzes von Legal-Tech-Lösungen Pionier­arbeit auf dem Gebiet der Prozess­fi­nan­zierung. Haben auch Sie einen Bußgeld­be­scheid erhalten? Melden Sie sich auf www.geblitzt.de an.