• Lesedauer:2 min Lesezeit

Der Klima­effekt sei absolut überschaubar

Der Verband der Automo­bil­in­dustrie (VDA) hat sich laut Berichten der „Zeit“ gegen ein Tempo­limit auf deutschen Autobahnen ausgesprochen. 

Autoverband spricht sich gegen Tempolimit aus 1

Zum Kölner Stadt-Anzeiger sagte VDA-Vizepräsident Arndt Kirchhoff: „Was spricht dagegen, zu bestimmten Uhrzeiten und auf bestimmten Strecken das Tempo zu erhöhen? Das Limit aufzu­heben. Das entlastet andere Strecken und erhöht den Verkehrsfluss.“

Der Klima­effekt sei sehr gering. Bei einem Tempo­limit von beispiels­weise 120 km/h würden die Treib­haus­emis­sionen nur im Promil­le­be­reich gesenkt werden. Nach Meinung Kirch­hoffs sollte die Freiheit des schnellen Fahrens nicht zu starr beschnitten werden. Deutschland sei in Sachen Technik in vielen Dingen die Nummer eins. Dies gelte auch bei schnellen und sicheren Autos. Trotz der derzei­tigen hohen Geschwin­dig­keiten sinke die Zahl der Unfall­toten seit Jahren deutlich.

Weiterhin kriti­sierte Kirchhoff auch die Wahlpro­gramme. "Die von SPD, Grünen und Linken rütteln an verschie­denen Stellen an den Grund­pfeilern unserer Sozialen Markt­wirt­schaft. Vor einer solchen Politik zulasten unserer Wettbe­werbs­fä­higkeit kann ich nur warnen", so der VDA-Vizepräsident.

Hilfe im Bußgeld­ver­fahren über Geblitzt.de

Der Online-Service der CODUKA GmbH arbeitet eng mit drei großen Anwalts­kanz­leien zusammen, deren Verkehrs­rechts­an­wälte bundesweit vertreten sind. Die Zahlen können sich sehen lassen. Täglich erreicht das Geblitzt.de-Team eine Flut von Anfragen. 12 % der betreuten Fälle werden einge­stellt, bei weiteren 35 % besteht die Möglichkeit einer Straf­re­du­zierung. Und wie finan­ziert sich das kosten­freie Geschäfts­modell? Durch die Erlöse aus Lizenzen einer selbst entwi­ckelten Software, mit der die Anwälte der Partner­kanz­leien ihre Fälle deutlich effizi­enter bearbeiten können. Somit leistet die CODUKA GmbH aufgrund des Einsatzes von Legal-Tech-Lösungen Pionier­arbeit auf dem Gebiet der Prozess­fi­nan­zierung. Haben auch Sie einen Bußgeld­be­scheid erhalten? Melden Sie sich auf www.geblitzt.de an.

Quelle: Zeit