• Lesedauer:2 min Lesezeit

Raum Mainz

Vor sechs Wochen hat das Polizei­prä­sidium im Raum Mainz ein Blitzer-Pilot-Projekt gestartet. Ziel sei es gewesen, die Verkehrs­si­cherheit rund um Mainz zu gewähr­leisten. Die Polizei hatte dafür acht teilsta­tionäre Blitzer instal­liert. Am Sonntag endete das Projekt und hinter­lässt ein echtes „Blitzlicht-Gewitter“, so Merkurist.de.

Blitzer-Pilot-Projekt 1

Von den acht Stand­orten, an denen die Polizei geblitzt hat, gab sie zwei Standorte bekannt. Dazu gehören die Weisenauer Brücke, am Autobahn­dreieck Mainz sowie die A61. Mittler­weile liegen auch die ersten Auswer­tungen des Blitzer-Pilot-Projektes vor. Am meisten ausgelöst hat ein Blitzer an der A60 in der Gemarkung Mainz, in Höhe der Abfahrt Mainzer Innen­stadt. Zu genauen Zahlen äußerte sich die Polizei aller­dings nicht. Einen Überblick zu den Zahlen des Blitzers im Bereich des Polizei­prä­si­diums Mainz gab die Polizei schon. Dort wurden 14.167 Verkehrs­teil­nehmer wegen überhöhter Geschwin­digkeit geblitzt. Über die Höhe der Bußgelder könne sich die Polizei Westpfalz aber noch nicht äußern. 

Die Zustän­digkeit für das Projekt hat nun das Polizei­prä­sidium Koblenz erhalten. Im Mainzer Raum sollen die Blitzer künftig daher nicht mehr genutzt werden. Bisher sei zudem nicht bekannt, ob das Projekt weiter­ge­führt werde.

Hilfe im Bußgeld­ver­fahren über Geblitzt.de

Der Online-Service der CODUKA GmbH arbeitet eng mit zwei großen Anwalts­kanz­leien zusammen, deren Verkehrs­rechts­an­wälte bundesweit vertreten sind. Die Zahlen können sich sehen lassen. Täglich erreicht das Geblitzt.de-Team eine Flut von Anfragen. 12 % der betreuten Fälle werden einge­stellt, bei weiteren 35 % besteht die Möglichkeit einer Straf­re­du­zierung. Und wie finan­ziert sich das kosten­freie Geschäfts­modell? Durch die Erlöse aus Lizenzen einer selbst entwi­ckelten Software, mit der die Anwälte der Partner­kanz­leien ihre Fälle deutlich effizi­enter bearbeiten können. Somit leistet die CODUKA GmbH aufgrund des Einsatzes von Legal-Tech-Lösungen Pionier­arbeit auf dem Gebiet der Prozess­fi­nan­zierung. Haben auch Sie einen Bußgeld­be­scheid erhalten? Melden Sie sich auf www.geblitzt.de an.

Quelle: Merkurist.de