• Lesedauer:2 min Lesezeit

Falschparker-Aktivismus nimmt zu

Insbe­sondere in den Großstädten kommt es zu immer mehr Verkehr. Parkplätze sind daher rar und viele Autofahrer halten im Parkverbot. Dies scheint Berichten von Merkur.de zufolge nicht nur den Liefer­verkehr, sondern auch zunehmend Privat­per­sonen zu ärgern. Die Konse­quenz daraus ist, dass immer mehr Menschen Falsch­parker anzeigen.

Privatpersonen zeigen Falschparker an 1

Einer dieser Falschparker-Aktivisten hat sogar einen Twitter-Account. Unter Pia Baconny hält die Person Polizei­ein­sätze fest. Zudem meldet Per, der hinter dem Account steckt, regel­mäßig selbst Falsch­parker. Dem Tages­spiegel gegenüber sagt er: „Im Schnitt rufe ich so zehnmal die Woche die Polizei“. Der Grund dafür sei, dass er selbst in der Stadt mit dem Rennrad unterwegs sei und dabei gefähr­liche Situa­tionen miterlebe.

Laut Merkur.de ist Per damit aber nicht allein. In Berlin seien beispiels­weise im letzten Jahr 4500 Anzeigen wegen Parkver­stoßen von Privat­per­sonen aufge­geben worden. In anderen Städten seien die Zahlen ähnlich. Den Grund sieht die Online-Zeitung sowohl in der Mobili­sierung als auch in der Verbes­serung der techni­schen Möglichkeiten. 

Hilfe im Bußgeld­ver­fahren über Geblitzt.de

Der Online-Service der CODUKA GmbH arbeitet eng mit drei großen Anwalts­kanz­leien zusammen, deren Verkehrs­rechts­an­wälte bundesweit vertreten sind. Die Zahlen können sich sehen lassen. Täglich erreicht das Geblitzt.de-Team eine Flut von Anfragen. 12 % der betreuten Fälle werden einge­stellt, bei weiteren 35 % besteht die Möglichkeit einer Straf­re­du­zierung. Und wie finan­ziert sich das kosten­freie Geschäfts­modell? Durch die Erlöse aus Lizenzen einer selbst entwi­ckelten Software, mit der die Anwälte der Partner­kanz­leien ihre Fälle deutlich effizi­enter bearbeiten können. Somit leistet die CODUKA GmbH aufgrund des Einsatzes von Legal-Tech-Lösungen Pionier­arbeit auf dem Gebiet der Prozess­fi­nan­zierung. Haben auch Sie einen Bußgeld­be­scheid erhalten? Melden Sie sich auf www.geblitzt.de an.

Quelle:

Merkur.de