• Lesedauer:2 min Lesezeit

Leivtec XV3

Sehnde in Nieder­sachsen plant den Blitzer-Hersteller Leivtec XV3 zu verklagen. 40.000 Euro hat das Gerät die Stadt gekostet. Doch das Gerät liefert fehler­hafte Messergeb­nisse. Nach einer Entscheidung des Oberlan­des­ge­richts Celle darf das Gerät daher nun nicht mehr verwendet werden.

bild stadt will blitzer hersteller verklagen 1

Die Stadt Sehnde hatte im Jahr 2019 ungefähr 85.000 Euro ausge­geben, um den Verkehr überwachen zu können, so die Hanno­versche Allge­meine. 40.000 Euro gingen dabei für den Blitzer Leivtec XV3 drauf. Im September 2020 kam der Blitzer das erste Mal zum Einsatz. Im April 2021 konnte die Stadt den Blitzer aufgrund von Messfehlern schon nicht mehr verwenden. Genaueres zu dem Thema können Sie hier nachlesen: Leivtec XV3: Das Ergebnis der Abschluss­un­ter­su­chung.

Nach Berichten der Hanno­ver­schen Allge­meinen gehen der Stadt so fünfstellige Einnahmen flöten. Dies gelte insbe­sondere auch in Bezug auf den neuen Bußgeld­ka­talog. Für den Leivtec XV3 wird es zudem keine Nachbes­se­rungen seitens des Herstellers geben. Die Stadt plane daher jetzt auf Gewähr­leistung zu klagen. Laut der Leiterin des Fachdienstes Ordnung und Recht sei schon ein Rechts­anwalt beauf­tragt und es werden wahrscheinlich zu einer Gerichts­ver­handlung kommen, so die Hanno­versche Allge­meine. Da die Gewähr­leistung eigentlich noch bestehe, sei die Stadt zuversichtlich.

Hilfe im Bußgeld­ver­fahren über Geblitzt.de

Der Online-Service der CODUKA GmbH arbeitet eng mit drei großen Anwalts­kanz­leien zusammen, deren Verkehrs­rechts­an­wälte bundesweit vertreten sind. Die Zahlen können sich sehen lassen. Täglich erreicht das Geblitzt.de-Team eine Flut von Anfragen. 12 % der betreuten Fälle werden einge­stellt, bei weiteren 35 % besteht die Möglichkeit einer Straf­re­du­zierung. Und wie finan­ziert sich das kosten­freie Geschäfts­modell? Durch die Erlöse aus Lizenzen einer selbst entwi­ckelten Software, mit der die Anwälte der Partner­kanz­leien ihre Fälle deutlich effizi­enter bearbeiten können. Somit leistet die CODUKA GmbH aufgrund des Einsatzes von Legal-Tech-Lösungen Pionier­arbeit auf dem Gebiet der Prozess­fi­nan­zierung. Haben auch Sie einen Bußgeld­be­scheid erhalten? Melden Sie sich auf www.geblitzt.de an.

Quelle: haz.de