Zu Unrecht geblitzt? Messanlage in Wattenscheid scharf kritisiert

gelbes_ampellicht_defekter_blitzer_geblitzt.de

Schon seit Mitte Februar sorgt der neue Blitzer an der Berliner Straße in Wattenscheid für Unmut bei den Autofahrern. Standen zu Beginn vor allem die Messungen von Tempoverstößen im Vordergrund, berichtet die WAZ nun am 29.03.2019 über möglicherweise unrechtmäßige Bußgeldvorwürfe im Zusammenhang mit Wechsellichtzeichen. Ein Bürger habe mit der Videokamera festgehalten, dass Autos auch dann schon an der Kreuzung Berliner-/Ottostraße geblitzt wurden, wenn die Ampelanlage noch gar nicht auf Gelb oder Rot gesprungen war.

Während die Stadt auf die korrekte Funktionsweise des Blitzers verweist, denken Betroffene bereits daran, sich zu wehren. Die Möglichkeit, Vorwürfe sogar kostenfrei prüfen zu lassen, bietet Geblitzt.de. Dafür muss der jeweilige Fahrer lediglich seinen Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid online einreichen. So können die mit dem Online-Service kooperierenden Anwälte für Verkehrsrecht Einspruch einzulegen, um zwecks Anfechtung der Vorwürfe Einsicht in die Bußgeldakte zu nehmen.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
WordPress Image Lightbox Plugin