Bekommt nur ein Anwalt Einsicht in die Bußgeldakte?

Nein, aber Ihre Möglichkeiten der Einsicht sind begrenzter. Wenn Sie nach einem Verkehrsverstoß einen Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid erhalten haben, können Sie auch selbst schriftlich Einsicht in die Bußgeldakte beantragen. Das erlaubt § 49 des Ordnungswidrigkeitengesetzes. Trotzdem sollte ein Rechtsanwalt zurate gezogen werden. Der juristische Beistand hat umfangreichere und leichter durchsetzbare Rechte zur Akteneinsicht. Darunter fällt auch der uneingeschränkte Zugang zu allen Beweisstücken wie Fotos und Videos sowie das Kopieren von Dokumenten. Fachmännische Hilfe bietet auch Geblitzt.de: Unsere Vertragsanwälte prüfen Ihre Bußgeldvorwürfe in Fällen von Geschwindigkeits- und Rotlichtverstößen sowie Abstands- und Handyvergehen professionell und kostenfrei.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet)
Loading...
WordPress Image Lightbox Plugin