Hier will keiner punkten! Das Fahreig­nungs­re­gister in Flensburg

Wer als Autofahrer Flensburg hört, denkt nicht zuerst an die Sehens­wür­dig­keiten der beschau­lichen Ortschaft in Schleswig-Holstein, sondern an seinen Punkte­stand beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Fast jeder ist schon mal zu schnell gefahren, hat den Abstand zum Vordermann nicht einge­halten, ein Rotlicht übersehen oder am Steuer telefo­niert. Wird man dabei geblitzt, sammeln sich gemäß des geltenden Bußgeld­ka­ta­loges Punkte beim Fahreig­nungs­re­gister (FAER) an. Diese können über kurz oder lang auch den Entzug des Führer­scheins bedeuten. Was es mit dem Punkte­konto in Flensburg auf sich hat, soll im Folgenden erläutert werden.

bild_punkte_in_flensburg_1

Was leistet das Fahreignungsregister?

Als ein Aufga­ben­be­reich des Kraftfahrt-Bundesamts speichert das Fahreig­nungs­re­gister Infor­ma­tionen über im Straßen­verkehr auffällig gewordene Verkehrs­teil­nehmer, sobald der Verkehrs­verstoß des Fahrers nach dem Fahreignungs-Bewertungssystem mit Punkten zu sanktio­nieren ist. Diese werden einer­seits an Insti­tu­tionen wie Gerichte, Staats­an­walt­schaften sowie Bußgeld-, Verwaltungs- und Polizei­be­hörden übermittelt. Deren Entschei­dungen über Entziehung, Versagung und Neuer­teilung einer Fahrerlaubnis sowie über entspre­chende Maßnahmen werden ebenfalls im FAER hinterlegt. Zum anderen kann der Betroffene selbst Auskünfte über seine Einträge in Flensburg entweder online oder auf dem Postweg beantragen.

Eine schnelle & kosten­freie Lösung bietet auch Geblitzt.de: Einfach hier Ihre persön­lichen Daten eingeben, den Antrag ausdrucken, unter­schreiben und per Post zusammen mit Ihrem Identi­täts­nachweis an die im Dokument bereits angegebene Adresse schicken. Anschließend erhalten Sie Post aus Flensburg mit der Auskunft über Ihren Punkte­stand im Fahreig­nungs­re­gister des Kraftfahrt-Bundesamts.

Ab dem achten Punkt auf dem Konto in Flensburg wird der Führer­schein entzogen.

Das FAER Punkte­system – ab wann es brenzlig wird!

Ordnungs­wid­rig­keiten oder Straf­taten im Straßen­verkehr können laut Bußgeld­ka­talog mit hohen Bußgeldern, einem Fahrverbot und je nach Schwere der Tat mit einem bis zu drei Punkten sanktio­niert werden. Die Skala der Verkehrs­ver­stöße reicht von Abstands­ver­gehen und Geschwin­dig­keitsüberschrei­tungen über Rotlicht- und Handy­ver­stöße bis hin zu Trunkenheit am Steuer. Ist ein bestimmter Punkte­stand erreicht, infor­miert das Kraftfahrt-Bundesamt das für den Fahrer zuständige Straßen­ver­kehrsamt. Dieses wendet sich in der Folge an den betrof­fenen Verkehrs­teil­nehmer bei:

  • vier oder fünf Punkten mit einer Ermahnung und dem Angebot, freiwillig an einem Fahreig­nungs­se­minar teilzu­nehmen – wodurch dem Fahrer ein Punkt aus dem Fahreig­nungs­re­gister gestrichen wird.
  • sechs oder sieben Punkten mit einer Verwarnung und dem Angebot, freiwillig an einem Fahreig­nungs­se­minar teilzu­nehmen - ohne dass dabei ein Punkt­abzug angerechnet wird.
  • bei acht oder mehr Punkten, um mitzu­teilen, dass die Fahrerlaubnis entzogen wurde.

Wenn Sie Ihren Punkte­stand in Flensburg abfragen möchten, können Sie hier den entspre­chenden Antrag auf Auskunft aus dem Fahreig­nungs­re­gister herunterladen.

Löschung der Punkte & Punkteabbau

Der Verkehrs­teil­nehmer kann also einen Punkt abbauen, wenn er an einem Fahreig­nungs­se­minar mit verkehrs­päd­ago­gi­schen und verkehrs­psy­cho­lo­gi­schen Inhalten teilnimmt. Aller­dings nur bei einem Punkte­konto bis zu fünf Punkten und nur einmal in fünf Jahren. Das ist nicht allzu oft. Zum Glück gibt es auch die sogenannte Tilgungs­frist, durch welche die Einträge im FAER nur für eine begrenzte Zeit gespei­chert werden. Wann also verjähren Punkte in Flensburg?

  • Hat man eine verkehrs­si­cher­heits­be­ein­träch­ti­gende Ordnungs­wid­rigkeit im Straßen­verkehr begangen, die mit einem Punkt bestraft wurde, beträgt die Tilgungs­frist zwei Jahre und sechs Monate. Das könnte zum Beispiel ein Abstands- oder Handy­verstoß sein.
  • Handelte es sich um eine besonders verkehrs­si­cher­heits­be­ein­träch­ti­gende Ordnungs­wid­rigkeit, die mit zwei Punkten sanktio­niert wurde – wie Fahren unter Alkohol­ein­fluss – kommt es erst nach fünf Jahren zur Verjährung. Ebenso bei einer Straftat, bei der aber nicht der Führer­schein entzogen bzw. keine isolierte Sperr­frist für die Erteilung einer Fahrerlaubnis angeordnet wurde.
  • Bei Straf­taten mit Entziehung der Fahrerlaubnis oder mit einer isolierten Sperr­frist muss der Fahrer sogar zehn Jahre auf die Löschung der Punkte warten.

Noch zu erwähnen ist die einjährige Überlie­ge­frist. Diese soll sicher­stellen, dass Verkehrs­ver­gehen, die sich noch im Bestands­zeitraum bereits bestehender Punkte zugetragen haben, auch dann noch zur Ermittlung des Gesamt­punk­te­stands heran­ge­zogen werden können, wenn die Speicherung im Fahreig­nungs­re­gister erst nach Ablauf der regulären Tilgungs­frist der schon vorhan­denen Punkte erfolgt.

Geblitzt.de hilft kostenfrei!

Wenn auch Sie einen Anhörungs­bogen bzw. Bußgeld­be­scheid erhalten haben und Einträge im Fahreig­nungs­re­gister verhindern wollen, ermög­licht Ihnen Geblitzt.de eine kompe­tente Prüfung der Ihnen zur Last gelegten Bußgeld­vor­würfe. Zusätz­liche Kosten und zeitauf­wändige Treffen mit Anwälten entfallen. Unser Service – die Bereit­stellung einer techni­schen Infra­struktur und Prozess­kos­ten­fi­nan­zierung – ermög­licht den Partner­an­wälten eine schnelle und einfache Bearbeitung! Im Erfolgsfall vermeiden Sie Sanktionen wie Bußgelder, Punkte in Flensburg oder Fahrverbote.

Alle durch die anwalt­liche Prüfung anfal­lenden Kosten (Anwalts­kosten, Verfah­rens­kosten) werden entweder durch uns im Rahmen einer Prozess­fi­nan­zierung oder Ihre Rechts­schutz­ver­si­cherung übernommen. Bestehen Aussichten auf Einstellung des Bußgeld­ver­fahrens wird Ihr Fall durch unsere Partner­kanz­leien nach Deckungs­zusage der Rechts­schutz­ver­si­cherung oder Finan­zie­rungs­zusage durch uns – inklusive Übernahme eventu­eller Gerichts­kosten – weiter vertreten.

weitere Beiträge zum Thema Punkte Flensburg

Wann werden Punkte in Flensburg gelöscht?

Wann werden Punkte in Flensburg gelöscht?

Die Punkte in Flensburg haben nicht ewig Bestand. Was es mit der Tilgungs­frist auf sich hat und wie Sie selbst für den Abbau von Punkten sorgen können, wird im Folgenden näher erläutert. …
Ab wann beginnt die Verjährung von Punkten – ab dem Zeitpunkt des Verstoßes oder mit Rechts­kraft des Bußgeldbescheides?

Ab wann beginnt die Verjährung von Punkten – ab dem Zeitpunkt des Verstoßes oder mit Rechts­kraft des Bußgeldbescheides?

Ein volles Punkte­konto im Fahreig­nungs­re­gister in Flensburg ist der Albtraum schlechthin. Wie es mit der Verjäh­rungs­frist aussieht und ob es überhaupt eine Verjährung von Punkten gibt, wird Ihnen hier erläutert. …
Kann man Punkte in Flensburg abbauen?

Kann man Punkte in Flensburg abbauen?

Unter bestimmten Voraus­set­zungen können Punkte durch die Teilnahme an einem Fahreig­nungs­se­minar abgebaut werden. Hier erfahren Sie alles über den Ablauf und welche Optionen es sonst noch zur Punkte­re­du­zierung gibt. …
Darf ich meine Punkte verkaufen?

Darf ich meine Punkte verkaufen?

Wer seine "Flens­burger Punkte" verkauft oder auf einen Bekannten überträgt, handelt illegal. Welche Sanktionen beim Handel mit Punkten drohen und welche Alter­na­tiven es zum Abbau von Punkten gibt, finden Sie hier. …
Kann man telefo­nisch seinen Punkte­stand in Flensburg erfragen?

Kann man telefo­nisch seinen Punkte­stand in Flensburg erfragen?

Wie und wo kann man fragen, wie stark das eigene Konto in Flensburg belastet ist? Telefo­nisch klappt die Punktestand-Abfrage schon mal nicht – der Weg ist ausge­schlossen. Erfahren Sie hier, wie Sie den Punkte­stand abfragen. …
Menü schließen