Der Verkehrs­unfall – richtig Handeln in der Not

Bei einem Unfall gilt es in erster Linie, gesund aus seinem Auto auszu­steigen. Aller­dings gibt es für alle Betei­ligten einige Regeln, die sowohl bei einem schweren Verkehrs­unfall als auch bei kleineren Delikten, wie einem Auffahr­unfall mit Blech­schaden, zu beachten sind. Dazu gehören unter anderem die Verstän­digung der Verkehrs­po­lizei, die Absicherung der Unfall­stelle sowie korrekte Angaben zu den eigenen Perso­nalien und dem Tathergang. Hier erfahren Sie, was genau von Ihnen erwartet wird und welche Strafen der Gesetz­geber bei Zuwider­handlung vorge­sehen hat.

bild_unfall_1

Unfallort: Darauf müssen Sie achten…

Laut § 34 der Straßen­ver­kehrs­ordnung müssen Betei­ligte an einem Verkehrs­unfall:

  • unver­züglich halten umgehend zu Seite zu fahren, soweit das der Schaden am eigenen Kraft­fahrzeug zulässt
  • Polizei und Rettungs­wagen alarmieren
  • die Unfall­stelle mit Warndreieck und Warnweste sichern
  • verletzten Personen helfen
  • sich anderen Betei­ligten und Geschä­digten ausweisen und angeben, dass man am Unfall beteiligt war
    Angaben über die Haftpflicht­ver­si­cherung machen
  • Als Verur­sacher auch bei weniger schwer­wie­gende Unfällen mit Sachschaden auf den Geschä­digten warten oder nach Ablauf der Warte­frist Kontakt­daten am Unfallort hinter­lassen bezie­hungs­weise die nächste Polizei­dienst­stelle infor­mieren

Zudem ist es untersagt, Unfall­spuren zu besei­tigen, bevor die Beweis­auf­nahme durch die Polizei erfolgt ist. Natürlich sollten auch poten­zielle Zeugen auf die Beamten warten, um über den Unfall­hergang auszu­sagen. Wer sich an der Unfall­stelle im Sinne der Straßen­ver­kehrs­ordnung falsch verhält, muss ein Verwar­nungsgeld in Höhe von 30 Euro zahlen. Führt die Zuwider­handlung zu einem weiteren Verkehrs­unfall, schlagen 35 Euro zu Buche.

Verkehrs­wid­riges Verhalten am Unfallort hat ein Verwar­nungsgeld zur Folge, Fahrer­flucht und unter­lassene Hilfe­leistung gelten nach StGB als Straftat und werden mit 3 Punkten in Flensburg sanktio­niert.

Fahrer­flucht & unter­lassene Hilfe­leistung

Die Unter­lassung von Erster Hilfe wird hingegen nicht mit einem Verwar­nungsgeld geahndet. Vielmehr wird hier das Straf­ge­setzbuch heran­ge­zogen, was für den Beschul­digten Punkte in Flensburg, Führer­schein­entzug, hohe Geldstrafen und sogar eine mehrjährige Freiheits­strafe zur Folge haben kann. Gleiches gilt für die Fahrer­flucht, denn mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort entzieht sich der Fahrer nicht nur der Aufklärung des Verkehrs­ver­stoßes, sondern auch seiner Verant­wortung gegenüber den am Unfall verblie­benen – mögli­cher­weise verletzten – Personen.

bild_unfall_2

Bußgeld­ka­talog Unfall

DeliktPunkte in FlensburgBußgeld in EuroFahrverbot
Sie hielten als Betei­ligter an einem Verkehrs­unfall nicht unver­züglich an.30 Euronein
Sie unter­ließen es als Betei­ligter an einem Verkehrs­unfall, anderen am Unfallort anwesenden Betei­ligten oder Geschä­digten Ihre Betei­ligung am Verkehrs­unfall anzugeben.30 Euronein
Sie unter­ließen es als Betei­ligter an einem Verkehrs­unfall, anderen am Unfallort anwesenden Betei­ligten oder Geschä­digten auf Verlangen Ihren Namen und Ihre Anschrift zu geben.30 Euronein
Sie unter­ließen es als Betei­ligter an einem Verkehrs­unfall, anderen am Unfallort anwesenden Betei­ligten oder Geschä­digten auf Verlangen Ihren Führer­schein oder Fahrzeug­schein vorzu­weisen.30 Euronein
Sie unter­ließen es als Betei­ligter an einem Verkehrs­unfall, anderen am Unfallort anwesenden Betei­ligten oder Geschä­digten nach bestem Wissen Angaben über Ihre Haftpflicht­ver­si­cherung zu machen.30 Euronein
Sie unter­ließen es als Betei­ligter an einem Verkehrs­unfall, nachdem Sie eine nach den Umständen angemessene Zeit gewartet hatten, Ihren Namen und Ihre Anschrift am Unfallort zu hinter­lassen.30 Euronein
Sie sicherten als Betei­ligter an einem Verkehrs­unfall nicht den Verkehr, sodass es zu einem weiteren Unfall kam.35 Euronein
Sie fuhren als Betei­ligter an einem Verkehrs­unfall mit gering­fü­gigem Schaden nicht unver­züglich beiseite.30 Euronein
Sie fuhren als Betei­ligter an einem Verkehrs­unfall mit gering­fü­gigem Schaden nicht unver­züglich beiseite, sodass es zu einem weiteren Verkehrs­unfall kam.35 Euronein
Sie besei­tigten nach einem Verkehrs­unfall Unfall­spuren, bevor die notwen­digen Feststel­lungen getroffen waren.30 Euronein
Sie entfernten sich unerlaubt vom Unfallort (Straftat nach StGB).3 PunkteFahrverbot und Freiheits­strafe möglich.
Sie machten sich der unter­las­senen Hilfe­leistung schuldig (Straftat nach StGB).3 PunkteFahrverbot und Freiheits­strafe möglich.
Der von Ihnen verur­sachte Unfall hatte eine fahrlässige Körper­ver­letzung zur Folge (Straftat nach StGB).3 PunkteFahrverbot und Freiheits­strafe möglich.
Der von Ihnen verur­sachte Unfall hatte eine fahrlässige Tötung zur Folge (Straftat nach StGB).3 PunkteFahrverbot und Freiheits­strafe möglich.

Bußgeld­be­scheid kostenfrei einreichen bei Geblitzt.de

Neben Fehlver­halten nach Unfällen, gibt es zahlreiche weitere Verstöße, die im Bußgeld­ka­talog gelistet sind. In Fällen von Geschwin­dig­keitsüberschrei­tungen sowie Rotlicht-, Abstands- und Handy­ver­gehen können Sie Ihren Anhörungs­bogen und Bußgeld­be­scheid bei Geblitzt.de einreichen. Zusätz­liche Kosten und zeitauf­wändige Treffen mit Anwälten entfallen. Unser Service ist online, schnell und einfach! Im Erfolgsfall müssen Sie kein Bußgeld zahlen und weitere Konse­quenzen, wie beispiels­weise Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot, nicht einfach hinnehmen!

Alle mit unserer Dienst­leistung (Finan­zierung der Prüfung der gegen Sie erhobenen Vorwürfe) anfal­lenden Kosten werden durch uns, im Rahmen einer Prozess­fi­nan­zierung, oder Ihre Rechts­schutz­ver­si­cherung übernommen. Bestehen gute Aussichten auf Einstellung des Bußgeld­ver­fahrens, wird Ihr Fall durch die beauf­tragten Anwälte weiter vertreten. Alle damit anfal­lenden Kosten werden durch die Prozess­fi­nan­zierung oder Ihre Versi­cherung übernommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Menü schließen